Handzahm

leider ist das Zähmen von Wellensittichen mit Arbeit verbunden und wenn ein Vogel nicht zahm wird landet er sehr schnell im Tierheim.

Es ist wirklich sehr komisch, viele Menschen denen ich meine Vögel ans Herz lege bekommen sie ohne große Mühe zahm. Bereits nach Stunden kommen sie auf den Finger.

Ein Welli braucht einen Partner und wird auch mit diesem zahm.

Gerade Männchen verfolgen keinen Bruttrieb und werden super zahm.

Wer einen Namen mit "i" oder "y" am Ende gewählt hat. Beispiel: Sunny, Kiki, Siri, Amy, Benny, Bibi... und diesen auch noch in hohem Ton ausruft hat die besten Chancen auf Erfolg.

Das Tier merkt wenn es geliebt wird! Es ist aber wie bei allen Tieren, viele haben eine Vorliebe für das andere Geschlecht. Beispiel: Survivor mein Weibchen geht häufiger zu Jens. Mein Pippi kam dagegen zu mir, er liebte "Weibchen".

Es gibt keine Faustformel, da wie schon erwähnt JEDER VOGEL EINZIGARTIG IST!

Aber man kann etwas tricksen ;-)

Man bietet Kolbenhirse - vorzugsweise rote - nur mit der Hand an. Man hängt in den Käfig nur Grit und sehr wenig Körnerfutter. Das klingt zwar brutal aber der Wellensittich verhungert nicht gleich. Man trainiert mit seinem Lieblingsfutter. Das muss aber langsam geschehen und man hat einen Vorteil wenn das Vöglein verfressen ist!

 

Man gibt ähnlich wie bei Hunden die Leckerlies ANSTATT einem Teil des Futters.

Das Tier darf NIEMALS mit der Hand verfolgt werden sonst hat es Angst! Ich empfehle einen Kescher! So wird der Vogel nur gefangen wenn er im Kescher landet und verbindet es nicht mit der Hand.

Kommt der Pieper nicht gleich auf die Hand kann man eine Sitzstange zu Hilfe nehmen und an dieser etwas Leckeres befestigen. Beispielweise ein KLEINES Kolbenhirse-Stück. Es gibt sogar Wellensittiche die so verstört sind, dass sie vor dem ganzen Hirsekolben Angst haben.

Im Schwarm ist es leicht zu handhaben, man gibt ein Salatblatt oder Kräuter und irgendwer fängt an. Bei zwei Wellensittichen ist es eine Paarhaltung und einer der beiden muss beginnen.

Man kann z. B. Möhrengrün gründlich waschen oder Vogelmiere mit einer Blumenspritze ansprühen so wird es für die Wellensittiche interessanter. Das selbe gilt für Bademuffel im Sommer. Gaaanz wenig Wasser in eine Schale geben und feuchte Kräuter hineinlegen. Das macht jedem Welli Spaß :)

Es gibt Wellensittiche die von alleine in den Käfig gehen wenn außerhalb kein Futter herumsteht.

Es gibt aber auch Wellensittiche, welche sich nicht aus dem Käfig heraustrauen.

Ich rate den Ort zu beleuchten mit einer UVA-UVB-Lampe an dem die Tierchen sich aufhalten. Zur Eingewöhnung kann man auch Wellensittichgezwitscher laufen lassen oder das Radio.

Normalerweise liebt man sein Tier wenn man es sich anschafft. Man sucht sich sein Tier aus oder der Wellensittich schaut besonders aufmerksam und sucht sich so selbst den Besitzer aus.

Wenn man das Vögelchen erst einmal beobachtet und behutsam mit hoher Stimme mit ihm spricht und auf die Verhaltensweisen eingeht wird das Tier mit Sicherheit zahm.

Manchmal haben auch die Tiere einen schlechten Tag, weil es draußen stürmt oder ihnen etwas weh tut etc. dann sollte man das Tier keinesfalls zu etwas zwingen und ihm seine Ruhe lassen. Oder möchtest Du mit Migräne Fernsehen oder mit Rückenschmerzen sprinten?

Man macht mit der Hand eine leicht feste Faust, dann spreizt man den Zeigefinger soweit wie es geht ab und "versteift" ihn leicht. Immer gerade halten wie eine Stange und Sicherheit vermitteln durch leichte Anspannung in der Hand. Der Vogel vertraut auf seine Sitzstange. Macht man es falsch und er fühlt sich bedroht oder unsicher wird er wegfliegen.

Ganz langsam mit hohen Tönen redend, singend oder pfeifend. Am besten den Namen des Wellensittichs langgezogen rufen. Dann mit dem Zeigefinger in der Mitte des Bauches beginnend von oben nach unten zu den Füßchen hin streichen. Nie die Spannung nachlassen aber keine Anspannung! Dem Tier eine Stütze sein! Stark wie ein Baum!

Sobald sich der Vogel niederlässt weiter den Namen sagen und erst einmal nicht bewegen. Es kann sein, dass man das tausendmal üben muss aber es rentiert sich! Nie gleich die Hand aus dem Käfig nehmen. Am Besten geht man mit dem Zeigefinger zur nächsten sicheren Sitzstange im Käfig. Kleine Erfolge sind auch wichtig.

Man kann auch noch ältere Wellensittiche zähmen. Es gibt auch junge zahme Wellies die wieder verwildern. Alles ist möglich und wer sein Tier verkümmern lässt braucht sich nach zwei Wochen nicht wundern, wenn er nicht mehr zahm ist. Tierliebe ist etwas ganzheitliches!

Drum lieber vorher GUUUT überlegen, ob man die Zeit hat sich mit dem Tier zu beschäftigen, es zu füttern, zu säubern, zu pflegen, zum Arzt zu gehen usw.

Wenn man einem Tier nicht gerecht wird sollte man es nicht halten.

Ach noch etwas gaaanz wichtiges! Wer seinen Vogel nie frei fliegen lässt sondern nur im Käfig/Voliere hält wird wenig Chancen mit Zähmen haben. Am Besten noch ein trister langweiliger Käfig ohne Abwechslung. Wovon soll der Wellensittich denn ausgepowert sein? Wovon soll er träumen? Was soll er an Dir besonderes finden?

Es ist ähnlich wie bei Hund und Katz. Man muss sich für das Tier interessant machen! Wie das geht? Ganz klar!

Brot und Spiele *gg*

So ist es auch beim Welli! Sicherheit vermitteln, das richtige Timing und das richtige Futter. UND: kein Tier wird unausgepowert folgen! Später mal ja aber das braucht viel Zeit, Übung und es ist doch nur fair wenn sich ein Lebewesen auspowern kann. Stell Dir vor Du wärst 24 Stunden in einem Raum eingesperrt, da wirst doch gagga!

 

Aber ich mag nicht abstreiten, dass nestjunge Wellensittiche - bei mir nicht unter 6 Wochen eher 7 Wochen leichter zu zähmen sind. Das liegt daran, dass sie noch nicht auf einen anderen Menschen geprägt sind. Keine negativen Erfahrungen mit dem Menschen haben UND von mir auch schon während der Nestlingszeit beäugt und geliebt werden. Ich muss zur Pflege des Nistkastens (die meisten Wellensittich-Mamas sind Schweinchen und betreiben keine Nestpflege) diesen öfters säubern, Einstreu hineingeben. Den kleinen ihre Krallen säubern usw.

Bei mir wird kein Vogel  mit der Hand verfolgt. Wenn es nach ein oder zweimal kurzen Versuchens nicht klappt hole ich den Kescher. Vor dem Kescher darf ein Wellensittich Angst haben aber nicht vor der Hand.

Klingt komisch, ist aber so: Kinder, gerade Mädchen tun sich viel leichter darin Wellensittiche zu zähmen, sie haben eine hohe Piepsstimme und das lieben Wellies!

An alle Männer: verstellt eure Stimme so gut ihr könnt (Kreide müsst ihr aber nicht essen *gg*) und betont das "i" im Namen. Z. B. Siiiiiissiiiiiiiiiiiiiiii - ja da kommt ihr euch dämlich vor? Ist doch egal! Kindern ist das wurst und das ist das Geheimnis! Macht Euch zum Affen für euer Tier. Keine hektischen Bewegungen, mit der Stimme arbeiten, im richtigen Moment belohnen....

Alle Wellensittiche können zahm werden wenn man sich bemüht. Manchmal dauert es halt bisschen länger aber selbst nach einem halben Jahr kann man noch Erfolg haben. Die meisten Wellensittiche von mir werden sehr schnell zahm. Das Geheimnis ist wirklich der Freiflug und das Leckerli...